Angebote zu "Gürtel" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Kurt Kölln  Gürtel 1306
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurt Kölln Gürtel 1306 Schwarz In Herrengrößen erhältlich. DE M. Jetzt 1306 von Kurt Kölln auf Spartoo.de versandkostenfrei bestellen!

Anbieter: Spartoo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Kurt Kölln  Gürtel 11995
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurt Kölln Gürtel 11995 Rot In Damengrößen erhältlich. DE S. Jetzt 11995 von Kurt Kölln auf Spartoo.de versandkostenfrei bestellen!

Anbieter: Spartoo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
HILTL Jeans Kurt 75633/62800/84
64,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Jeans aus Baumwoll-Stretch von HILTL Diese Jeans begeistert durch den komfortablen Baumwoll-Stretch. Zusätzliche Taschen in Kontrastfarbe machen aus dem Klassiker einen modernen Begleiter - maskulin, bequem und stilvoll. Modell: Kurt Details: Gerader Beinverlauf (Straight Leg), Normale Bundhöhe Verschluss: Zip-Fly Taschen: Five-Pocket - Münztasche, zwei Eingrifftaschen, zwei aufgesetzte Taschen hinten Obermaterial: Baumwolle, Elasthan ProduktFarbe: Koralle Maße: Bei Größe 50 Seitenlänge ca. 107 cm, Fußweite ca. 42 cm Besonderheiten: Bund mit sechs Schlaufen für Gürtel bis ca. 5 cm Breite Label / Logo: Patch am Bund hinten rechts

Anbieter: Fashion Brands au...
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
HILTL Jeans Kurt 75633/62800/84
64,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Jeans aus Baumwoll-Stretch von HILTL Diese Jeans begeistert durch den komfortablen Baumwoll-Stretch. Zusätzliche Taschen in Kontrastfarbe machen aus dem Klassiker einen modernen Begleiter - maskulin, bequem und stilvoll. Modell: Kurt Details: Gerader Beinverlauf (Straight Leg), Normale Bundhöhe Verschluss: Zip-Fly Taschen: Five-Pocket - Münztasche, zwei Eingrifftaschen, zwei aufgesetzte Taschen hinten Obermaterial: Baumwolle, Elasthan ProduktFarbe: Koralle Maße: Bei Größe 50 Seitenlänge ca. 107 cm, Fußweite ca. 42 cm Besonderheiten: Bund mit sechs Schlaufen für Gürtel bis ca. 5 cm Breite Label / Logo: Patch am Bund hinten rechts

Anbieter: Herrenausstatter
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
HILTL Jeans Kurt 75633/62800/84
64,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Jeans aus Baumwoll-Stretch von HILTL Diese Jeans begeistert durch den komfortablen Baumwoll-Stretch. Zusätzliche Taschen in Kontrastfarbe machen aus dem Klassiker einen modernen Begleiter - maskulin, bequem und stilvoll. Modell: Kurt Details: Gerader Beinverlauf (Straight Leg), Normale Bundhöhe Verschluss: Zip-Fly Taschen: Five-Pocket - Münztasche, zwei Eingrifftaschen, zwei aufgesetzte Taschen hinten Obermaterial: Baumwolle, Elasthan ProduktFarbe: Koralle Maße: Bei Größe 50 Seitenlänge ca. 107 cm, Fußweite ca. 42 cm Besonderheiten: Bund mit sechs Schlaufen für Gürtel bis ca. 5 cm Breite Label / Logo: Patch am Bund hinten rechts

Anbieter: just4men
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Dream Darling, 1 Audio-CD
7,98 € *
ggf. zzgl. Versand

"We've never worked harder or put more of our lives into our music than we have with this record. We're incredibly proud of it and what we feel we've achieved.", Rob Goodwin über "Dream Darling".Auch auf "Dream Darling" machen dramatische Songs über Liebe, Tod, Scheitern und Verlust seine Zuhörer ganz still, rühren manchmal sogar zu Tränen. Chöre und eine Bergarbeiter-Blaskapelle hatten der Band von Anfang an diesen ganz gewissen Northern Appeal verliehen und der Sprechgesang im sonoren Bariton von Rob Goodwin erinnert - wenn auch mit ganz anderer Intention - an Lambchops Kurt Wagner. Und wieder geben Jazz-Einflüsse und klassisch anmutende Elemente den Ton an. Mit diffuser Americana lasierte, sparsame Pianotupfer, moll-gestimmte Gitarrenakkorde, gefühlig-sanfte Bläserkommentare, dunkle Streicher, erhabene Chöre und akzentuierende himmlische Stimmen prägen das Album. Goodwins sonores Parlando bremst das Tempo und lässt das neue Werk gemessenen Schrittes dahinschreiten. So aller zeitgenössischen Hektik entledigt, schafft er Zeit und Raum für genaueres Hinhören, schärft das Gehör für die Details.Anders als auf dem von der Kritik schon begeistert gefeierten Erstling, hat die unterschwellig apokalyptische Stimmung jetzt einer subjektiveren Perspektive Platz gemacht. Die Texte zu dem Song "Ordinary Lives", der die erste Single sein wird, kommentiert Goodwin so: "Manchmal entstammt die Inspiration direkt den Entscheidungen oder Fehlern die wir machen. Bisweilen, ganz unerwartet, wird sie durch Liebe oder Verlust ausgelöst. Das Leben ändert sich. Manchmal traurig, ungerecht und dann wieder zum Besseren. Genau diese Veränderung in unseren Leben hat diese Aufnahmen inspiriert und dabei haben sich Hoffnung und Optimismus durchgesetzt." Kurzum: Mag "Dream Darling" auch vom persönlichen Scheitern, von den Krisen und Schicksalsschlägen berichten, die ein Leben erschüttern können, so ist ihr Fazit doch hoffnungsvoll.Rob bringt die Philosophie hinter dem Album mit einer tröstlichen Erkenntnis auf den Punkt: "Ok. Alles verändert sich, aber das ist nichts worüber man sich fürchten müsste. Diese Einsicht hat uns bei diesem Album geleitet." Sie macht aus "Dream Darling" die ideale Klangkulisse für nachdenkliche Herbst- und Winterabende.Im Rückspiegel:2010 hatten sie erst ein paar Gigs zusammen gespielt, als 'BBC Introducing' sie zum Support für Elbow in der Manchester Cathedral erkor. Der bekannte Moderator Dermot O'Learys bekam Wind von der Band, und nach der Radio-Session buchte ein europäischer Booker schon ein paar Shows auf dem Festland. Im heimischen Manchester noch fast unbekannt und nur die EP 'Brother' unterm Gürtel, überzeugte 'The Slow Show' schon 2012 bei BBC6 Music und Radio 2 und füllt seither europaweit Clubs und Säle. Anfang 2015 erschien ihr aufregendes Debütalbum 'White Water' auf Haldern Pop Recordings, aufgenommen 2014 in den Blueprint Studios in Manchester - der erste UK-Release unseres kleinen Labels. Die Aufnahmen gestalteten sich langwierig, auch aus finanziellen Gründen. "Wenn wir Streicher wollten, mussten wir erst mal dafür sparen," erklärte Rob. Und dann musste man ja auch erst mal die 30-köpfige 'Brass Glossop Old Band' in ein Studio packen. Klar war allerdings immer, dass höchste Standards gelten müssen, will man so außergewöhnliche und persönliche Songs auf Konserve bannen."

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Über  Leben und Werk von Rudolf Bahro
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (OSI), Veranstaltung: Über Untergrundschriften in der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Rudolf Bahro hatte man es mit einem Universalgelehrten, mit einem Exoten, mit einem Seher zu tun. Gewiss, auch bei ihm gab es Zerrlinsen. Er ist in Gebiete hineingegangen, von denen viele noch nichts wissen wollen, wo die zentralen Existenzfragen dieser Menschheit in Zukunft entschieden werden. Manche seiner Ideen und Analysen sind für den mit seinem Wissenshorizont nicht Vertrauten, halsbrecherisch verknüpfte Steigpfade. Bahro ist nicht einfach gestrickt, man muss sich in seinen vielschichtigen Erkenntniskosmos einarbeiten, und mancher Zusammenhang wird wohl für immer im Dunklen bleiben. Oft können Elemente seiner Erfahrungs- und Wissenswelt mit Hilfe von Sekundärliteratur freigelegt oder doch zumindest transparenter gemacht werden. Den zentralen Grundstock erhält man durch die Lektüre seiner Werke zweifelsohne, aber man sollte nicht meinen, sich dadurch den ganzen Bahro erschlossen zu haben, selbst wenn seine Vorlesungen an der Humboldt-Universität zu Berlin eines Tages soweit möglich publiziert sein sollten. Es gibt da dennoch einen breiten Gürtel, der nur schwer zu erschliessen ist, auch je abhängig von den Vorkenntnissen desjenigen, der sich damit auseinandersetzt. Vor solchem Hintergrund kann eine Biographie viele Details der Lebensgeschichte berichten. Das Wissensnetzwerk, die Motivationen und die Verknüpfungen in den Lebenslauf hinein sind dagegen viel schwieriger zu rekonstruieren, insbesondere beim späten Bahro. Da sind Fehlwahrnehmungen schnell eingebaut. Das liegt in der Natur des Stoffs. Sympathisch, dass die Biographen einräumen, Bahro ist ein zu umfassender Denker, als dass sie seine geistigen Fragestellungen und Perspektiven mit ihrem Band ausloten könnten. Wie schön sich jedoch naive Vorurteile über Bahro stricken lassen, kann man an etlichen Rezensionen ablesen, die zum Erscheinen der Biographie 'Rudolf Bahro - Glaube an das Veränderbare' von Guntolf Herzberg und Kurt Seifert in den verschiedenen Tageszeitungen etc. nachzulesen waren. Reze nsionen, wie die von Manfred Kriener in der 'tagesze itung' oder jene von Michael Jäger im 'Freitag', die den wirklichen Bahro andeuten, sind eher in der Minderheit. Besonders obskur kommt eine Rezension in der 'Züricher Zeitung' von Stefan Dornuf daher. Zunächst erscheint dem Rezensenten das Schreiben der Biographie selbst als eine dubiose Auszeichnung für Bahro. Aus seiner Sicht ist jede Befassung mit Bahro seit seinem Besuch bei Baghwan nicht mehr zu rechtfertigen. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Über  Leben und Werk von Rudolf Bahro
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (OSI), Veranstaltung: Über Untergrundschriften in der DDR, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Rudolf Bahro hatte man es mit einem Universalgelehrten, mit einem Exoten, mit einem Seher zu tun. Gewiß, auch bei ihm gab es Zerrlinsen. Er ist in Gebiete hineingegangen, von denen viele noch nichts wissen wollen, wo die zentralen Existenzfragen dieser Menschheit in Zukunft entschieden werden. Manche seiner Ideen und Analysen sind für den mit seinem Wissenshorizont nicht Vertrauten, halsbrecherisch verknüpfte Steigpfade. Bahro ist nicht einfach gestrickt, man muß sich in seinen vielschichtigen Erkenntniskosmos einarbeiten, und mancher Zusammenhang wird wohl für immer im Dunklen bleiben. Oft können Elemente seiner Erfahrungs- und Wissenswelt mit Hilfe von Sekundärliteratur freigelegt oder doch zumindest transparenter gemacht werden. Den zentralen Grundstock erhält man durch die Lektüre seiner Werke zweifelsohne, aber man sollte nicht meinen, sich dadurch den ganzen Bahro erschlossen zu haben, selbst wenn seine Vorlesungen an der Humboldt-Universität zu Berlin eines Tages soweit möglich publiziert sein sollten. Es gibt da dennoch einen breiten Gürtel, der nur schwer zu erschließen ist, auch je abhängig von den Vorkenntnissen desjenigen, der sich damit auseinandersetzt. Vor solchem Hintergrund kann eine Biographie viele Details der Lebensgeschichte berichten. Das Wissensnetzwerk, die Motivationen und die Verknüpfungen in den Lebenslauf hinein sind dagegen viel schwieriger zu rekonstruieren, insbesondere beim späten Bahro. Da sind Fehlwahrnehmungen schnell eingebaut. Das liegt in der Natur des Stoffs. Sympathisch, daß die Biographen einräumen, Bahro ist ein zu umfassender Denker, als daß sie seine geistigen Fragestellungen und Perspektiven mit ihrem Band ausloten könnten. Wie schön sich jedoch naive Vorurteile über Bahro stricken lassen, kann man an etlichen Rezensionen ablesen, die zum Erscheinen der Biographie 'Rudolf Bahro - Glaube an das Veränderbare' von Guntolf Herzberg und Kurt Seifert in den verschiedenen Tageszeitungen etc. nachzulesen waren. Reze nsionen, wie die von Manfred Kriener in der 'tagesze itung' oder jene von Michael Jäger im 'Freitag', die den wirklichen Bahro andeuten, sind eher in der Minderheit. Besonders obskur kommt eine Rezension in der 'Züricher Zeitung' von Stefan Dornuf daher. Zunächst erscheint dem Rezensenten das Schreiben der Biographie selbst als eine dubiose Auszeichnung für Bahro. Aus seiner Sicht ist jede Befassung mit Bahro seit seinem Besuch bei Baghwan nicht mehr zu rechtfertigen. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Slow Show, T: Dream Darling
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'We've never worked harder or put more of our lives into our music than we have with this record. We're incredibly proud of it and what we feel we've achieved.', Rob Goodwin über 'Dream Darling'. Auch auf 'Dream Darling' machen dramatische Songs über Liebe, Tod, Scheitern und Verlust seine Zuhörer ganz still, rühren manchmal sogar zu Tränen. Chöre und eine Bergarbeiter-Blaskapelle hatten der Band von Anfang an diesen ganz gewissen Northern Appeal verliehen und der Sprechgesang im sonoren Bariton von Rob Goodwin erinnert - wenn auch mit ganz anderer Intention - an Lambchops Kurt Wagner. Und wieder geben Jazz-Einflüsse und klassisch anmutende Elemente den Ton an. Mit diffuser Americana lasierte, sparsame Pianotupfer, moll-gestimmte Gitarrenakkorde, gefühlig-sanfte Bläserkommentare, dunkle Streicher, erhabene Chöre und akzentuierende himmlische Stimmen prägen das Album. Goodwins sonores Parlando bremst das Tempo und lässt das neue Werk gemessenen Schrittes dahinschreiten. So aller zeitgenössischen Hektik entledigt, schafft er Zeit und Raum für genaueres Hinhören, schärft das Gehör für die Details. Anders als auf dem von der Kritik schon begeistert gefeierten Erstling, hat die unterschwellig apokalyptische Stimmung jetzt einer subjektiveren Perspektive Platz gemacht. Die Texte zu dem Song 'Ordinary Lives', der die erste Single sein wird, kommentiert Goodwin so: 'Manchmal entstammt die Inspiration direkt den Entscheidungen oder Fehlern die wir machen. Bisweilen, ganz unerwartet, wird sie durch Liebe oder Verlust ausgelöst. Das Leben ändert sich. Manchmal traurig, ungerecht und dann wieder zum Besseren. Genau diese Veränderung in unseren Leben hat diese Aufnahmen inspiriert und dabei haben sich Hoffnung und Optimismus durchgesetzt.' Kurzum: Mag 'Dream Darling' auch vom persönlichen Scheitern, von den Krisen und Schicksalsschlägen berichten, die ein Leben erschüttern können, so ist ihr Fazit doch hoffnungsvoll. Rob bringt die Philosophie hinter dem Album mit einer tröstlichen Erkenntnis auf den Punkt: 'Ok. Alles verändert sich, aber das ist nichts worüber man sich fürchten müsste. Diese Einsicht hat uns bei diesem Album geleitet.' Sie macht aus 'Dream Darling' die ideale Klangkulisse für nachdenkliche Herbst- und Winterabende. Im Rückspiegel: 2010 hatten sie erst ein paar Gigs zusammen gespielt, als 'BBC Introducing' sie zum Support für Elbow in der Manchester Cathedral erkor. Der bekannte Moderator Dermot O'Learys bekam Wind von der Band, und nach der Radio-Session buchte ein europäischer Booker schon ein paar Shows auf dem Festland. Im heimischen Manchester noch fast unbekannt und nur die EP 'Brother' unterm Gürtel, überzeugte 'The Slow Show' schon 2012 bei BBC6 Music und Radio 2 und füllt seither europaweit Clubs und Säle. Anfang 2015 erschien ihr aufregendes Debütalbum 'White Water' auf Haldern Pop Recordings, aufgenommen 2014 in den Blueprint Studios in Manchester - der erste UK-Release unseres kleinen Labels. Die Aufnahmen gestalteten sich langwierig, auch aus finanziellen Gründen. 'Wenn wir Streicher wollten, mussten wir erst mal dafür sparen,' erklärte Rob. Und dann musste man ja auch erst mal die 30-köpfige 'Brass Glossop Old Band' in ein Studio packen. Klar war allerdings immer, dass höchste Standards gelten müssen, will man so aussergewöhnliche und persönliche Songs auf Konserve bannen.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot